Korkor Kommunikation gestaltet Ihre Unternehmenskommunikation

Satz und Layout von professionellen Printprodukten bis zur Druckbetreuung, Corporate Designs und Illustrationen, Infografiken und Datenjournalismus, Websites und Content Management Systeme,
Digitalfotografie und Bildbearbeitung, Digital Video und Nachbearbeitung, 2D und 3D Animationen, Konzeption und Beratung, Art Direction und Projektleitung

Auf einen Blick:

Als Mediendesigner und Gestalter verfüge ich über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Gestaltung und Produktion von Medienerzeugnissen für alle Mediengattungen und beherrsche dabei eine große Zahl von Softwareanwendungen aus dem Bereich der Medienproduktion. 

Als Projektmanager komplexer Medienproduktionen bin ich es gewohnt, in interdisziplinären Teams zu arbeiten und kooperiere seit vielen Jahren erfolgreich mit Kollegen aus Marketing, Unternehmenskommunikation und Redaktion.

Als Ausbilder von Mediengestaltern für Digital- und Printmedien (IHK) und als Dozent habe ich über 10 Jahre Lehrerfahrung in Betrieb, Schule und Hochschule mit sehr guten Evaluationsergebnissen.

Dipl. Mediendesigner Josef A. Korkor, 030. 99 25 77 46, info@korkor.de

Auszug aus der Kunden- und Referenzliste

DTP – Editorial- & Grafikdesign – Elektronische Publikationen

In diesem Bereich verfüge ich über ca. 20 Jahre Produktionserfahrung

Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Gestaltung und Fertigung von Printprodukten

Als Einzelmaßnahme wie im Medienmix ist der klassische Privatbereich (mit modernsten Drucktechniken) nach wie vor einfach unersetzlich. Die spezielle Haptik eines hervorragend gestalteten Magazins, die wertige Ausstrahlung einer edlen Broschüre, die schnelle Verfügbarkeit und Omnipräsenz eines Folders oder Flyers sind trotz aller Prophezeiungen nicht durch Onlinemedien ersetzbar. Natürlich verschieben sich Möglichkeiten und Prioritäten in der Wahl des Medienmixes unter Berücksichtigung der rasanten Fortentwicklung digitaler Bild- und Tonmedien. Dennoch hat auch künftig ein gut gestaltetes Druckwerk seine Berechtigung und ist darüber hinaus aus unserer heutigen Medienlandschaft nicht wegzudenken.

  • Aufwändige Imagebroschüre mit Spotlack
Hochwertige Broschüren mit ausgewählten Papieren und aufwändiger Veredlung durch Stanzung, Prägung und Spotlackierung als Aushängeschild Ihres Unternehmens hinterlassen garantiert einen speziellen und nachhaltigen Eindruck.
  • Imagebroschüre für ein Unternehmen aus der Pharmabranche
  • Imagebroschüre für ein Unternehmen aus der Pharmabranche
Besondere Formate, hochwertige Materialien und spezielle Farbaufträge sind im Arbeitsprozess besonders anspruchsvoll und verlangen ein hohes Maß an Kompetenz im gesamten Produktionsprozess vom Layout bis zum fertigen Druck.

Komplexe und hohe Anforderungen an das Produkt

Gerne plane und erfülle ich für Sie auch komplexere Druckwerke mit hohen Anforderungen an das technische Fachwissen. Sonderfarben und Metallic-Lackierungen und außergewöhnliche Formate werden fachgerecht und mit einem hohen Maß an Kreativität gestaltet.

Natürlich gehört dazu auch die Vorbereitung und Abstimmung mit der Druckerei sowie die Überwachung des kompletten Produktionsprozesses bis hin zur Begutachtung des Andrucks an der Druckmaschine.

Sie profitieren von mehr als 20 Jahren Kompetenz und Erfahrung im Produktionsprozess von Druckwerken und erhalten so ein hohes Maß an Sicherheit.

Magazin und Editorial Design

Magazine und andere Periodika entstehen in erster Linie nicht mit einem singulären weiblichen Anspruch, sondern richten sich an eine spezielle oder auch eine allgemeinere Zielgruppe mit dem Anspruch, redaktionelle Inhalte mit hervorragendem Design zu verbinden und so einen hohen Unterhaltungswert, aber auch einen hohen Informationswert zu schaffen. Ziel ist, die Leserschaft regelmäßig in den Bann des Magazin zu ziehen und so zu binden. Hat man das erreicht, dann eröffnen sich viele weitere Möglichkeiten der Wertschöpfung. Deswegen sind Magazine und andere Produkte, die im Rahmen eine Editorial Designs entstehen, nicht mehr nur für journalistisch arbeitende Redaktionen von Bedeutung, sondern auch für solche, die innerhalb wirtschaftlich arbeitender Unternehmen arbeiten und produzieren.

  • NUTS - Das Knabbermagazin
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
„NUTS“ ist das neue Magazin rund um die neue Knabber-Renaissance – hier in der aktuellen Entwurfsphase. Es ist als Endkundenmagazin gedacht und soll eine ganz neue Produktwelt und einen echten Hype mit Lifestyle verbinden: Geschichten rund ums Knabbern, „Story behind“ aus den Sternehotels und von Caterern, Händleradressen, stimmungsvolle Bilderstrecken, Tipps, Rezepte und vieles mehr unterhalten den Knabberliebhaber.

Was ist eigentlich
Editorial Design?

Beispielsgrafik: Dieses gut gelungene Cover von „11 Freunde“ wurde freundlicherweise zur Veranschaulichung von Gruner und Jahr Team Unternehmenskommunikation zur Verfügung gestellt.

Editorial Design ist die grafische Gestaltung von Printmedien wie z.B. Zeitungen und Zeitschriften, Broschüren, Magazinen und Büchern. Aufgabe des Designer ist, das Layout so auszuformen, dass der Leser optimal durch das Druckwerk geführt wird. Zugleich soll zielgruppengerechtes und medienimmanentes Design die Informationsvermittlung zu einem unterhaltenden und nachhaltigen Erlebnis machen.

Medienimmantente Gestaltung bedeutet, dass der Designer den jeweiligen Eingengesetzlichkeiten des Mediums gerecht wird. Das ist heute besonders entscheidend, da viele Formate heute sowohl als gedruckte Ausgabe wie auch als elektronische Publikation, z.B. als App erscheinen. Die Anzahl der elektronischen Publikationen steigt beständig und die Grenzen zu digitalem Storytelling, z.B. mit Pageflow, verschwimmen.

Die Gestaltung ist eine Komposition aus Bildern, Texten, Typographie, Leerräumen, Rhytmus, Bildraumaufteilung, Figur-Grund-Beziehungen, Farben, Kontrasten und so weiter. Alle Bestandteile der Komposition werden in einem individuellen Layoutraster Ihrer Priorität nach angeordnet und in ein schlüssiges, adäquates Design gegossen.

Der Editorial Designer visualisiert die Inhalte und Botschaften, die in einer gemeinsamen Redaktion aus Redakteuren, Journalisten bzw. Textern und Fotografen entstehen. Er ist somit normalerweise Bestandteil eines Teams. Handelt es sich um eine periodisch erscheinende Veröffentlichung, also z.B. ein Magazin, dann müssen zudem dessen Gestaltungsvorgaben gewahrt werden, damit der serielle Charakter und die Wiedererkennbarkeit bestehen bleibt.

Akzidenzdruck / Geschäftsdrucksachen

Sie sind unverzichtbar und finden dennoch oftmals weniger Beachtung: Die Geschäftsdrucksachen sind im Grunde das visuelle Fundament Ihres Unternehmens. Daher sollte man auf die Akzidenzen besonderes Augenmerk legen. Welches andere Printprodukt in Ihrer Firma wird auch sonst in dieser hohen Stückzahl verbreitet, wie die Visitenkarten oder der Briefbogen?

Ihr Corporate Design kommt in seiner grundlegendsten Form zum Einsatz und bildet Tag für Tag die Basis für einen hohen Wiedererkennungswert des Unternehmens. Alle Akzedenzen werden von mir schnell und professionell gestaltet und produziert.

Standard, aber nicht langweilig: die Geschäftsdrucksachen sind von grundlegender Bedeutung und daher sehr wichtig. Hier ist jedes verteilte Druckstück im wahrsten Sinne des Wortes „Aushängeschild“ und „Visitenkarte“ des Unternehmens.
  • Privat Labels nach CD Handbuch für die UCI Kinos

Außergewöhnliche Printprodukte

Folienbeschriftungen in 4C, Etiketten von der Rolle in der Box, Transferfolien, Doypacks und andere hochwertige Verpackungen, Digitaldruck mit Plott und Laserschnitt und andere mehr:

Es sind die ungewöhnlichen Produkte, die aber im täglichen Leben eines Unternehmens oft gebraucht werden, die ein besonderes Maß an technischem Fachwissen voraussetzen.

Ich liefere dieses Fachwissen, produziere schnell und professionell und koordiniere dazu auch die Zusammenarbeit mit den entsprechenden Herstellern, die oftmals langjährige Produktionspartner in meinem Netzwerk sind.

Webdesign – WordPress – Landingpage – Shop – Responsive Design

In diesem Bereich verfüge ich über ca. 20 Jahre Produktionserfahrung

Standard Website mit statischen  Inhalten

‚Standard‘ bedeutet nicht unbedingt ’simpel‘ oder ‚langweilig‘. Ich plane, konzipiere und fertige Ihre Website mit höchstem Anspruch an modernste Web-Technologien und hervorragendes Design. Dazu benutze ich neueste Software aus dem Hause Adobe mit Creative Cloud Technologie. So können Sie sicher sein, sich mit Ihrer neuen Site stets auf dem aktuellen Stand der Webentwicklungen zu befinden. Produziert wird mit Photoshop, Illustrator, Muse, Dreamweaver, Edge Animate und den neuesten HTML5-Animationen der allerneuesten Flash-Generation (die Vorgänger-Version von Flash sind heute veraltet und werden nicht mehr benutzt.

So entstehen schöne und moderne Websites mit Responsive Design und Parallax-Effekten – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION

Content Management Systeme (CMS) und Blogs mit WordPress

Jede vierte Seite ist heute eine WordPress-Seite. Das System ist so erfolgreich, weil es so viele positive und praktische Eigenschaften hat:

Es ist sehr mächtig, kann multifunktional erweitert und an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden, kann mit ein wenig Schulung auch durch eigenes Personal gepflegt werden und ist in der Softwarebasis kostenlos. Was daraus entsteht hängt vom Kundenwunsch ab.

WordPress eignet sich auch hervorragend für journalistische und redaktionelle Zwecke, denn es ist von Hause aus ein mächtiges Blog-System und verfügt über eine Autoren-Rechte -Verwaltung.

E-Commerce & Online Shop

Es braucht ein großes Maß an Erfahrung um einen Onlineshop erfolgreich zu launchen. Natürlich ist dieser Prozess aufgrund seiner Komplexität arbeitsteilig, an de Entstehung eines Shops sind unterschiedliche gestalterische und technische Gewerke beteiligt. Gutes, den Produkten entsprechendes Design trifft auf zielführendes Interfacedesign und professionelle Programmierung. Hinzu kommen Anbindungen an WAWI- und Lagerhaltungssysteme, Verknüpfungen mit Bezahlsystemen, Multichannel-Marketing und vieles mehr. Die Produktgestaltung und Fotografie, atmosphärische Bilder, Tabletopaufnahmen und die Gestaltung rund um den Shop übernehme ich gerne für Sie und koordiniere die technische Realisierung im Netzwerk der professionellen Partner. 

  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION

Art Direction für die offizielle Website eines Fußball-Nationalspielers

---
Hier sehen Se nur ein Platzhalerbild, da die freundliche Genehmigung der JB17 GmbH ist noch ausstehend ist. www.jboateng.com
Ein besonderes Projekt stellt die Mitarbeit an der offiziellen Website eines bekannten Fußball-Nationalspielers im Auftrag dar.
Aufgabe: Supervision in der Funktion eines Art Directors auf Auftraggeberseite und Begleitung des Fotoshootings in Hamburg, Mitwirkung bei der Endabnahme der fertigen Site. Darüber hinaus gehörte zu meinen Aufgaben die Erstellung eines alternativen Entwurfes in WordPress inklusive persönlicher Präsentation vor dem Nationalspieler im Berliner Büro des Spielerberaters und die Erstellung von Skizzen für eine Marke des Nationalspielers.
Auftraggeber: Schwarzer & Rummenigge Sports Management GmbH
Ich danke dem Auftraggebern und dem Nationalspieler für das Vertrauen, das für diesen Auftrag in mich gesetzt wurde und für die Möglichkeit, in einer so wichtigen und interessanten Position verantwortungsvoll am Projekt mitarbeiten zu dürfen.

Web-Applikation für n-tv 

Wie verschafft man Mediaplanern im eigenen eben Haus und bei werbenden Unternehmen einen schnellen Überblick über die vielen Kombinationsmöglichkeiten von Zeitblöcken und Genres für die Fernsehwerbung auf n-tv?

Der n-tv Mediaplayer ist keine klassische Website, sondern eine Web-Applikation zum Zwecke der Vermarktung von Werbezeiten auf n-tv.

Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION

Der Mediaplayer ist im Grunde eine Suchmaschine im Intranet des n-tv Netzwerks, welches für Mitarbeiter und Kunden einen schnelleren Zugriff auf freie Werbeblöcke  gewährt. Dabei kann man die Genres auswählen und kombinieren, in der nachfolgenden Ergebnisliste werden die unterschiedlichen Genres, wie z.B. Wirtschaft, Sport, Börse, Politik usw farblich gekennzeichnet. Wählbare Filtermöglichkeiten sind darüber hinaus Tage, Monate und Tageszeiten. In der Kombinationssuche sind die Genres freie kombinierbar, in der statischen Suche selektiert man ein Genre der eigenen Wahl.

Responsives Design

Die Verbreitung mobiler Endgeräte bringt für Produzenten von Online-Inhalten eine weitere Herausforderung mit sich: Das Gestalten von „responsiven Layouts“ (Responsive Design) bzw. „Alternativen Layouts“ und „Liquid Layouts“. Je nach Software, mit der man arbeitet und je nach Produkt, das es zu realisieren gilt, bieten sich dafür verschiedene Möglichkeiten an. Während WordPress-Sites in der Regel im Grunde immer schon von Hause aus responsiv angelegt werden, muss man z.B. bei Magazinen, die mit Indesign gestaltet werden unterschiedliche „Alternative Layouts“ anlegen.

Online publizieren / E-Magazine

Mit der professionellen Satz- und Layoutsoftware INDESIGN in der neuesten Version eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten des Publizieren von Magazinen, Heften, Broschüren, Büchern und so weiter.

„Publish Online“ ist das Zauberwort und es ermöglicht dem Gestalter, dem Printprodukt mit Hilfe spezieller Techniken und Overlays Interaktivität zu geben. Die Schranken gedruckten Design werden somit verlassen und aus einer statischen Gestaltung auf Papier wird ein multimediales und online erlebbares E-Book oder E-Magazin.

Hier bieten sich viele Möglichkeiten der sogenannten „Intermediären Transformation“, was soviel bedeutet, wie dass der Designer nun dem interaktiven Onlinemedium entsprechende Gestaltungen realisieren kann. Dazu kann man im Grunde alle „Rich-Media“-Elemente benutzen, von Ton über Video bis Animation. Auch Illustrationen können so online visualisiert werden. Der Kunde kann die Publikation direkt im Browser aufrufen, es gibt aber auch die Möglichkeit der Publikation über Social Media Kanäle etc.

Ihre Idee in einem Onlinemagazin? Kein Problem! Sprechen Sie mich an!

Storytelling mit Pageflow und Indesign

Es sind die Geschichten,
die die Menschen in den Bann ziehen

 Schon seit jeher ist das Erzählen von Geschichten etwas, dass die Menschen gespannt uhören lässt. Heute gibt es dazu moderne multimediale Techniken, die es dem Geschichtenerzähler einfach machen, sich auf die Story bzw. auf den Plot zu konzentrieren und nicht auf die Technik. Mit Pageflow ist ein solches Werkzeug für jeden verfügbar geworden. Das reine System ist kostenlos, die Kosten für das Hosting sind überschaubar und die Installation des Systems kann gleich ganz bequem vom Anbieter Pageflow.io übernommen werden. In der Unternehmenskommunikation ist Storytelling schon eine Weile ein beliebtes Mittel, wenn die werblichen Botschaften nicht im Vordergrund stehen sollen. In einem Pageflow sollte meiner Ansicht nach aber ohnehin keine Werbung im Vordergrund stehen, es ist sich er mehr ein gutes Werkzeug für eine redaktionelle oder journalistische Arbeit.

Hier entsteht eine Reportage bzw. ein Film zur Unternehmenskommunikation der Firma HITEX, die weltweit für Sportstadien und andere entsprechende Gebäude riesige Dachkonstruktionen fertigt und installiert.
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION
  • Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION

Olympiabewerbung für Hamburg 2024

Für die Olympiakampagne „Feuer und Flamme für die Spiele in Hamburg 2024“ wurde ich mit der Fertigung eines Pageflow beauftragt. Die Präsentation war direkt auf der Offiziellen Website der Hamburger Olympiabewerbung an oberster Stelle erreichbar.

Das Pageflow lieferte interessante Informationen zum Projekt und zu den geplanten Infrastrukturmaßnahmen und hielt Interviews der wichtigsten aus der Politik und dem öffentlichen Leben wie z.B. Hamburgs Bürgermeister und dem Olympiabotschafter Michael Otto bereit. Darüber hinaus wurden Kampagnenbilder und Testimonials der sympathischen sportbegeisterten Hamburger als MP4 Filme eingespielt.

Storytelling (z.B. mit Pageflow) ist eine ideale Maßnahme für die Kampagne gewesen und hat so seinen Beitrag zur Bewerbung beigetragen, auch wenn sich letztendlich Hamburg im Bürgerentscheid doch gegen eine Teilnahme entschieden hat.

Schauen Sie es sich in Ruhe mal an:

Dieses Video ist ein Screencast des Pageflows von der Hamburger Olympiabewerbung aus dem Jahr 2015.

Konzeption und Produktion des Pageflow von Josef Korkor und Gerd Graus. Videos: Feuer und Flamme GmbH Hamburg und Josef Korkor
Redaktion und Journalistische Inhalte: Olympia Initiative Hamburg durch Feuer und Flamme GmbH Hamburg

Illustration, Infografik und Datenjournalismus

Komplexe Zusammenhänge – einfach per Illustration auf den Punkt gebracht

 Oftmals geht es bei den zu vermittelnden Informationen um Zahlen und Vergleiche. Für den Betrachter ist eine Übersetzung der Zahlen in Bilder dann viel einfacher zu erfassen.

Umsätze und Gewinne, Zuwächse oder Verluste, statistische Auswertungen und Gegenüberstellungen werden zu Flächen und Kurven, Icons und Sinnbildern.

Professionelle Illustrationswerkzeuge – allen voran der Marktführer Adobe Illustrator – ermöglichen es dem Gestalter, lomplexe Zusammenhänge so darzustellen, dass die essentielle Information einfach zu erkenne und auf den ersten Blick zu verstehen ist.

Die hier abgebildeten Arbeiten sind übrigens im Rahmen einer Lehrveranstaltung über Datenjournalismus entstanden.

Datenmanagement ist integriert

Mit der Software Illustrator von Adobe benutze ich für alle Aufgaben ein hochprofessionelles Tool, welches die Darstellung von Daten aus Tabellenkalkulationen wie beispielsweise Excel beherrscht. Doch erst mit der Aufbereitung und Gestaltung der importierten Daten werden die Zusammenhänge klar und auf den ersten Blick erkennbar. Es geht um Reduktion auf das Wesentliche und Klarheit im Visuellen.

Aufgabe im nebenstehenden Beispiel war die Visualisierung der statistischen Untersuchung des Verhältnisses von bekundetem Interesse an bestimmten Sportarten zur Anzahl der Personen, die den jeweiligen Sport – unterschieden in 8 der beliebtesten Sportarten – tatsächlich ausüben. Zwei unterschiedliche Heransgehensweisen werden hier gegenübergestellt.

Die erste stellt die Anteile von Interesse zu Aktivität in Prozent dar und zwar als Anteil im Kreisdiagramm. Das hat den Vorteil, ein gutes Gefühl für die Quantität des inneren Anteils zu vermitteln.

Die zweite Visualisierung wird konkreter und bringt dazu mit der Anzahl der Personen noch einen weiteren Wert mit in das Diagramm. Mit dieser Art der Illustration als Balkendiagramm wird das Mengenverhältnis recht deutlich.

Perfektion in der Visualisierung von Zusammenhängen

Auch technische Zusammenhänge und Abläufe werden vereinfacht mittels Illustrationen dargestellt. Hier spielen also keine Zahlen die Hauptrolle, sondern der Überblick.

Das Beispiel zeigt eine Illustration einer technischen Anlage zur Gewinnung und Speicherung wertvoller regenerativer Energie.

Natürlich kann man die Abhängigkeiten auch mit Animationen weiter hervorheben und somit noch deutlicher werden bzw. auch zeitliche Abläufe als weitere Dimension in die Illustration implementieren.

Josef Korkor - KORKOR KOMMUNIKATION

Corporate Design

Ein geschlossener Markenauftritt für Ihr Unternehmen

 Ein einheitlicher und professioneller Auftritt ist praktisch für jedes Unternehmen unerlässlich. Ziel ist, das Unternehmen für seine Zielgruppe unverwechselbar und sofort erkennbar zu gestalten. Das Signet also auf den ersten Blick zu erfassen und leicht zu merken sein. Natürlich muss das Logo darüber hinaus verschiedene zusätzliche Anforderungen erfüllen. Wichtig ist auch, dass das Logo kein problematisches Seitenverhältnis hat, damit es in einem kleinen Skalierungsmaßstab noch immer gut erkennbar bleibt. Es sollte in verschiedenen Ausführungsvarianten vorliegen, z.B. mit angepassten Strichstärken für unterschiedliche Darstellungsgrößen. Auch sollten verschiedene Varianten für die unterschiedlichen Farbsysteme vorliegen und zudem Graustufen- und SW-Varianten.

KORKOR KOMMUNIKATION

Das Logo, Farbwelten, Schriften, Ausführungsvaranten für verschiedene mediale Anwendungen wie Web, Printprodukte, Großformat etc werden im Corporate Design Handbuch genauestens beschrieben.

Das Handbuch ist für spätere Umsetzungen verbindlich und gibt den unterschiedlichen Produzenten genaue Vorgaben in die Hand. So ist stets gewährleistet, dass das Erscheinungsbild des Unternehmens immer wieder identisch ist und erkennbar bleibt.

Die unterschiedlichen Elemente einer Geschäftsausstattung inklusive Website, Broschüren, Akzidenzen etc entstehen nun unter Berücksichtigung der Vorgaben des CD-Handbuches.

Im Resultat ergibt sich ein geschlossener und starker Außenauftritt. Für die Unternehmenskommunikation ist ein CD-Handbuch im Grunde unerlässlich.

Visualisierung mit 2D und 3D

Vom Gittermodell zum realitätsnahen Rendering

 Gerade wenn neue Produkte entstehen, ist eine möglichst realistische Vorschau in der Produktentwicklung nötig. Aus einem Scribble wird ein dreidimensioneles Modell, welches dem Kunden ein wichtiges Werkzeug in der Entscheidungsphase ist. Zunächst entstehen also Ideenskizzen und grafische Vorentwürfe, die dann in Satzprogrammen und/oder EBV-Programmen konkretisiert werden. Für die Dosen im Beispiel wurden so zunächst 3D-Modelle der Hohlkörper mit den korrekten Wandstärken und einem silbernen Material für das Mapping im Inneren erstellt. Dazu kamen realistische Abschlussdeckel oben und unten, die die Materialeigenschaften des späteren Kunststoffes immitierten.

KORKOR KOMMUNIKATION

Dann wird das Material für das Außenseitenmapping erstellt – die eigentliche Optik der Verpackung ist ein grafisches Layout, das schon das korrekte Layout der späteren Druckdaten für die Außenbeschichtung ist.

Die Entwicklung ist also in diesem Moment eine klassische Print-Aufgabe mit allen drucktechnischen Anforderungen, die an einen hochwerigen Druckjob gestellt werden müssen, um eine problemlose Produktion in der Druckerei zu gewährleisten.

Im letzten Schritt wird das Mapping aufgetragen und eine Szenerie mit Umgebungslicht und Beleuchtung durch Spots und Flächenleuchten etc aufgebaut. Hier werden dann auch Animationen im dreidimensionalen Raum erstellt und ameraeinstellungen vorgenommen, z.B. Tiefenschärfeneinstellungen oder Bewegungsunschärfen etc.

2D-Animation zur Darstellung von Abläufen

Zweidimensionale Animationen eigenen sich hervorragend zur Visualisierung von Abläufen, wie hier in diesem Beispiel, in dem viele Einzelaufnahmen zu einer sehr lebendigen Animation zusammengeführt werden.

Es handelt sich hierbei aber um eine extrem einfach, aber dennoch sehr wirkungsvolle „Pageflipper“-Animation, die im Grunde einfach nur nach dem Vorbild des guten alten Daumenkinos viele Einzelbilder in einer definierten Geschwindigkeit durchschaltet, so dass der Eindruck von (beinahe) flüssiger Bewegung entsteht.

KORKOR KOMMUNIKATION

Moderne 2D-Animationen werden jedoch nicht als GIF, sondern als HTML5 Animation mit Adobe Edge Animate oder aber seit jüngstem wieder mit dem zuvor veralteten Adobe Flash erstellt, welches  im Kern vollständig erneuert wurde und nun wieder neueste Techniken benutzt. Die Einzelbilder des auf dem Pferd gallopierenden Jockeys wurden übrigens von Eadweard Muybridge (1830 bis 1904) fotografiert. Er lieferte somit die Grundlagen des Films. 

Digitalfotografie und Digitale Bildbearbeitung

In diesem Bereich verfüge ich über ca. 20 Jahre Produktionserfahrung

Professionelle Digitalfotografie im Studio und vor Ort

 Ihre Unternehmenskommunikation lebt insbesondere auch von professionellem Bildematerial:
Personen, Produkte, Situaltionen oder Räumlichkeiten werden mit professioneller Digitalfotografie aufgenommen und mit höchstem technischem und fachlichen Anspruch nachbearbeitet. Je nach Anforderung wird die Szene mit einer Studioblitzanlage, mit entfesselten Blitzen oder mit „available Light“ (vorhandenem Licht) beleuchtet. Die Nachbearbeitung umfasst eine professionelle Retusche, Ebenenkompositionen, nondestriktive Korrekturen und fachkundiges Freistellen.

KORKOR KOMMUNIKATION

Digital-Video, Schnitt und Nachbearbeitung

Professioneller Videoschnitt mit Adobe Premiere

Ich produziere Ihren Unternehmensfilm für multimediale Einsatzzwecke. Das aufgenommene Material wird mit der „state-of-the-art“-Software Adobe Premiere geschnitten. Natürlich können auch direkt bei der Aufnahme oder im Nachgang Tonaufnahmen mit einem Tascam Fieldrecorder produziert und im Schnitt hinzugefügt werden.

KORKOR KOMMUNIKATION

Faszination mit Adobe After Effects

Besonders interessant werden die Aufnahmen, wenn Nachbearbeitungen mit Adobe After Effects erstellt werden. Das Programm bietet unzählige Möglichkeiten, dem Videomaterial faszinierende Effekte hinzuzufügen.

After Effects kombiniert Möglichkeiten aus Illustrations- und Grafikprogrammen, hält dreidimensionale Effecte bereit und ist in der Lage, Kameras zu verfolgen, Schwankungen auszugleichen und den bewegten Kameras Objekte anzuheften, so dass diese hinzugerechneten Objekte dann so erscheinen, als würden sie tatsächlich mitten in der Szene stehen.

Multimediale Installationen – Touchscreensysteme – POI

In diesem Bereich verfüge ich über ca. 20 Jahre Produktionserfahrung

Berlin Gate – ein ganz besonderes Projekt

 Das Berlin Gate wurde vom Labor für mediale Architektur konzipiert und für die Hauptstadt-Marketingagentur „Partner für Berlin“ ins Leben gerufen. Berlin Gate ist ein Indoterminal, das in seinen Dimensionen einzigartig war.

Seine Aufgabe bestand darin, den Reisenden auf dem Flughafen Frankfurt direkt am Lufthansagate nach Berlin einen multimedialen und informativen Ausblick auf die Hauptstadt zu geben.

KORKOR KOMMUNIKATION
KORKOR KOMMUNIKATION
KORKOR KOMMUNIKATION
KORKOR KOMMUNIKATION
KORKOR KOMMUNIKATION
KORKOR KOMMUNIKATION
KORKOR KOMMUNIKATION

Komplexe Multimedatechnologie

Das Berlin Gate hatte die Form des Brandenburger Tores und war sehr komplex aufgebaut:

6 unabhängige Touchbildschirme hielten multimedial aubereitete Informationen zu den Themenbereichen Kultur, Medien, Politik, Unternehmen, … bereit.

Fast jeder Berliner Theater, Banken, Großunternehmen und Landesunternehmen waren im Gate vertreten. Dazu kamen Informationen zur Stadtentwicklung und Events. Dazu wurden in den Balken über den Säulen mehrere Beamer installiert, die ein extrem panoramatisches Bild erzeugten. In den Balken lief eine Magazinsendung auf Basis einer Autorensoftware ab, die von Berlin aus gesteuert wurde und so immer aktuell war.

Mein Arbeitsanteil am Berlin Gate:

Als hauptverantwortlicher Art Director war ich für sämtliche grafischen Inhalte der Touchscreen-Präsentationen und des Magazins zuständig. Alle Inhalte wurden von mir gestaltet und herstellt.

Fragen und Ideen?

Ich stehe Ihnen für Ihre Unternehmenskommunikation gerne zur Seite und freue mich darauf Sie kennenzulernen!

Schreiben Sie mir eine Mail an info@korkor-kommunikation.de
oder rufen Sie mich an unter 0177. 96 200 90